reh. Raum für Selbermachen

In den ehemaligen Gemeinschaftsräumen des Ledigenheimes in der Rehhoffstraße wurde im Sommer 2011 ein Kulturort mit Namen reh. ins Leben gerufen. Seit 2013 steht dieser wieder regelmäßig für das kulturelle Leben zur Verfügung. Ob Klavierkonzert oder Skatturnier, ob Lesung, Seminar oder Nachbarschaftsessen - das Ledigenheim ist für seine Gäste aus dem Stadtteil und weit darüber hinaus zu einem Ort für Kultur, Bildung und Begegnung geworden.


Hier können Menschen unabhängig von ihren finanziellen Mitteln an Veranstaltungen teilnehmen und die Möglichkeit ergreifen, sich und andere weiterzubilden.

Alle Angebote werden dabei ausschließlich durch freiwillige Beiträge von Kulturschaffenden, durch Spenden sowie das große und langjährige Engagement vieler ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglicht. Im Gesamtkonzept Ledigenheim hat reh. auch die Funktion die Nachbarschaft und das Stadtteilleben zu stärken. reh. ist als Möglichkeitsraum auf die Beteiligung von Menschen angewiesen und wächst mit diesen und ihren Herausforderungen. Im Laufe der Zeit sind so eine Vielzahl von Angeboten und Veranstaltungsreihen entstanden.

Eine Auswahl: